06.08.2014 | Hochbahnsteig Hauptstraße

Brackwede: Soll die Linie 1 über den Stadtring geführt werden?

Im Westfalen-Blatt vom 2. August 2014 wurde der Vorschlag präsentiert, die Linie 1 aus der Hauptstraße heraus zu nehmen und über den Stadtring zu führen. Der Sprecher der WIG, Frank Becker, hat wenige Tage später diesen Vorschlag entschieden abgelehnt. Auch moBiel hat sich von diesem Vorschlag distanziert.

Auch der Vorsitzende von „Bielefeld pro Nahverkehr“, Godehard Franzen, wird mit einem Satz zitiert: Der Vorschlag sei im Interesse der Barrierefreiheit bedenkenswert. Franzen: „Die Auffassung von Bielefeld pro Nahverkehr ist mit dem Zitat sehr verkürzt zusammengefasst. Wir halten einen offenen Diskussionsprozess über die Weiterentwicklung der Stadtbahn im Bielefelder Süden für notwendig. Es ist eine ganze Reihe von Varianten denkbar. Sie sollten ohne Tabus auf den Tisch und auf das Pro und Contra untersucht werden. Der Vorschlag, die Stadtbahn über den Stadtring zu führen, ist ja nicht neu. Im Hinblick auf den Bau von Hochbahnsteigen würde die Situation einfacher. Aber im Hinblick auf die Fahrgasterschließung und die Stadtentwicklung gibt es sicher gravierende Einwände. Die Argumente kann man in Ruhe zusammentragen und bewerten. Bei allen Überlegungen sollte man bedenken, dass es in der Hauptstraße nicht „nur“ um einen barrierefreien Stadtbahnzugang geht, sondern um drei. Mit einem Hochbahnsteig „Kirche-Ost“ (vor dem REWE) wäre es also nicht getan.“

« alle Meldungen zum Thema »Hochbahnsteig Hauptstraße«

« alle Meldungen


Fahrplan-Schnellauskunft

 .  .
 :  Uhr