08.06.2016 | Hochbahnsteig Hauptstraße | Ausbau StadtBahn-Linie 1

Hochbahnsteig Hauptstraße: Stadtentwicklungsausschuss beschließt einstimmig Variante 2

Am 19. Mai hatte es in der Bezirksvertretung Brackwede – nach kontroverser Debatte – eine knappe Entscheidung für die Variante 3 (bisheriger Standort) gegeben. CDU und UBF hatten für Variante 1 (vor der Sparkasse) gestimmt. Im Stadtentwicklungsausschuss am 24. Mai schlug jetzt die CDU als Kompromiss Variante 2 (östlich Germanenstraße) vor. Dem stimmten alle Ausschussmitglieder zu.

„Bielefeld pro Nahverkehr“ begrüßt diesen Beschluss als gute Ausgangsbasis für die weitere Planung.


Pressemitteilung

„Bielefeld pro Nahverkehr“ begrüßt einstimmiges Votum

„Bielefeld pro Nahverkehr“ begrüßt das einstimmige Votum des Stadtentwicklungsausschusses für einen Hochbahnsteig entsprechend Variante 2 „Östliche Germanenstraße“.

„Nach der heftigen Auseinandersetzung in der Brackweder Bezirksvertretung ist der einstimmige Beschluss eine hervorragende Basis für den weiteren Ausbau der Linie 1“, merkt Dr. Godehard Franzen, der Vereinsvorsitzende, an: „Ich hoffe, dass damit die Phase der Grabenkämpfe überwunden ist. Alle Akteure in Verwaltung, Politik und Zivilgesellschaft sollten jetzt konstruktiv zusammenarbeiten, um die weitere Planung zügig voranzutreiben. Am Ende werden alle Bürgerinnen und Bürger von einer attraktiven, barrierefreien Stadtbahnlinie 1 bis Sennestadt profitieren.“

Dr. Godehard Franzen
Vorsitzender

Pressemitteilung zum PDF-Download

« alle Meldungen zum Thema »Hochbahnsteig Hauptstraße | Ausbau StadtBahn-Linie 1«

« alle Meldungen


Fahrplan-Schnellauskunft

 .  .
 :  Uhr