09.02.2016 | Ausbau StadtBahn-Linie 1

Grünes Licht für die Verlängerung der Linie 1 nach Sennestadt

Der Stadtentwicklungsausschuss hat am 2. Februar einmütig für die Verlängerung der Linie 1 in Hochflurtechnik bis Sennestadt gestimmt. „Bielefeld pro Nahverkehr“ begrüßt diese Entscheidung und hofft, dass es bei dem jetzt fortzusetzenden Planungsprozess ebenfalls eine solche breite Unterstützung geben wird.

Mit der Entscheidung des Stadtentwicklungsausschusses ist jetzt eine Grundlage für den weiteren Planungsprozess geschaffen. moBiel und Stadtverwaltung müssen jetzt die Planungen konkretisieren. Grundlage sind der in der Machbarkeitsstudie entwickelte Trassierungsvorschlag und die Gestaltungsvorschläge für verkürzte Hochbahnsteige mit tiefer gelegtem Gleiskörper („Hochbahnsteig 2.0“) für enge Straßenräume. Da gibt es noch viele Detailfragen zu klären. Insbesondere müssen auch Lärmgutachten erstellt und eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchgeführt werden. Für den Umbau der Haltestellen in der Hauptstraße wird dann ein Planfeststellungsverfahren durchgeführt werden. „Bielefeld pro Nahverkehr“ hofft, dass dies Ende 2016 oder Anfang 2017 eingeleitet werden kann. Für die Verlängerung von der Wendeschleife bis Sennestadt wird ein zweites Planfeststellungsverfahren durchzuführen sein. Auch das sollte zeitnah eingeleitet werden.

Über die Dauer der Planfeststellungsverfahren kann man heute keine verlässliche Aussage machen. Aber eins kann man dennoch sagen: Je breiter die politische Zustimmung für die endgültigen Pläne ist, desto größer ist die Chance, dass die Planfeststellungsverfahren zügig abgeschlossen werden können.

« alle Meldungen zum Thema »Ausbau StadtBahn-Linie 1«

« alle Meldungen


Fahrplan-Schnellauskunft

 .  .
 :  Uhr