13.03.2012 | Dürkopp Tor 6

Endhaltestelle Dürkopp Tor 6: Diskussion geht weiter

Nach der Entscheidung des Stadtentwicklungsausschusses vom 21.2.2012 für eine Endhaltestelle der Linie 4 im Quartier Dürkopp Tor 6 geht die Diskussion weiter. „Bielefeld pro Nahverkehr“ dokumentiert Leserbriefe und Stellungnahmen, u. a. einen Leserbrief des Vorsitzenden von „Bielefeld pro Nahverkehr“, Dr. Godehard Franzen.

Ergänzend gibt Franzen zu bedenken: „Bei der Diskussion um Dürkopp Tor 6 muss man den potenziellen Ausbau der Stadtbahn insgesamt im Blick haben, um zu einer angemessenen Bewertung zu kommen. Wenn man sich die angedachten Stadtbahnerweiterungen ansieht, die in einer Potenzialanalyse von TTK untersucht worden sind, stellt man schnell fest, dass es an zahlreichen Stellen Situationen mit ähnlichen Belastungen für Anlieger geben wird wie bei Dürkopp Tor 6. Wenn man, wie bei Dürkopp Tor 6 letztlich gefordert, ein „Verschlechterungsverbot“ zum generellen Handlungsmaßstab macht, wird es keinen weiteren Stadtbahnausbau geben. Das kann aber nicht im Sinne der Allgemeinheit sein, weil ein gut ausgebauter ÖPNV entscheidend zur Lebensqualität in unserer Stadt beiträgt und ein unverzichtbarer Baustein einer umwelt- und klimaverträglichen Verkehrspolitik ist.“

« alle Meldungen zum Thema »Dürkopp Tor 6«

« alle Meldungen


Fahrplan-Schnellauskunft

 .  .
 :  Uhr